Komponistenportraits

 Prof-FlorestanProfessor Florestan & Maestro Eusebius

„… packen aus!“ müsste es eigentlich heißen. Denn in der Regel kommen die beiden Gestalten, die Schumanns Musikphilosophie der beiden konträren Persönlichkeiten, die in jedem Menschen wohnen, entsprungen sind, mit einem Koffer auf die Bühne. Einem Requisit der besonderen Art, der zumeist Kuriositäten zutage fördert, die der Biographie eines großen Komponisten entsprungen sind. Anhand dieser Dinge berichten die Beiden humorvoll aber nicht albern, interessant aber nicht belehrend, kurzweilig aber nicht beliebig Anekdotisches oder tatsächliches aus dem Leben großer Tonsetzer.

Dabei werfen sich die beiden durchaus gegensätzlichen Charaktere, hier der eloquent-selbstverliebte Florestan, dort der verinnerlichte-kenntnisreiche Eusebius, die Bälle der Dialoge souverän und virtuos zu. Sehr zum Vergnügen des Publikums, das bisweilen auch aktiv mitmachen kann.

 

Realisierte Projekte:

 

Komponistenportraits:

Erzählung von Zahlen (Johann Sebastian Bach)

Auf den Fluten der Themse (Georg Friedrich Händel)

Von Puppentheatern und musikalischen Späßen (Joseph Haydn)

Das Wunderkind (Wolfgang Amadeus Mozart)

Pastorale & Revolution (Ludwig van Beethoven)

Nicht ohne meine Schwester (Fanny Hensel & Felix Mendelssohn Bartholdy)

Szenen einer Ehe (Clara & Robert Schumann)

Klingendes Nordlicht (Edvard Grieg)

Der Wanderer (Franz Schubert)